Release note: samQ v3.6.2 (german)

Erstes Release 2020: samQ 3.6.2 ist jetzt verfügbar!

Das erste samQ Release im Jahr 2020 kann sich sehen lassen. Wir haben wieder eine Vielzahl sinnvoller und nützlicher Änderungen vorgenommen, ohne unsere Kunden mit einer komplett neuen Benutzerführung zu konfrontieren. Lesen Sie selbst….

System- und netzwerkunabhängige interne Verrechnung

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Ein Unternehmen ist, wie die meisten unserer Kunden, weltweit aufgestellt. Die SAP-Landschaften sind dezentral organisiert, aber das Lizenzmanagement wird zentral an einem bestimmten Standort gesteuert.

In jeder SAP-Landschaft muss ein eigenes samQ laufen, um diese zu optimieren. Das ist kein Problem, denn samQ ist im Handumdrehen installiert. Aber das zentrale Lizenzmanagement möchte permanent Zugriff auf die Optimierungsdaten haben, um die SAP-Lizenzverhandlungen strategisch vorbereiten und durchführen zu können.

Auch das war in der Vergangenheit kein Problem, man schickte die samQ Reportdaten einfach zum Lizenzmanagement. Dieses Verfahren war aber nicht optimal, weil es keinen automatisierten Prozess darstellte.

Das ist jetzt anders!

samQ kann jetzt dezentral so oft eingesetzt werden, wie gewünscht. Die Daten der dezentralen SAP-Landschaften können somit jederzeit automatisiert an ein zentrales samQ System geschickt werden. Dort werden die Daten kumuliert, validiert und dem Lizenzmanagement zur Verfügung gestellt, das die Auswertung übernimmt.

Jetzt können benötigte Lizenzverschiebungen zwischen den Gesellschaften oder zentrale Neukäufe realisiert werden. Jeder ist permanent auf dem aktuellen Stand.

Immer mehr Transparenz mit samQ v3.6.2

Die Benutzerliste ist schon immer eines der beliebtesten Instrumente in samQ, um sich wichtige Informationen zentral zunutze zu machen. Diese wurde jetzt in zweierlei Hinsicht optimiert.

Zum einen wurden die ALV-Listenfunktionen umgestellt und verbessert. Zum anderen wurde eine neue Spalte hinzugefügt, die anzeigt, ob ein User die aktuelle Lizenz durch reine Optimierung erhalten hat oder durch das Auffüllen in eine damals noch freie höhere Lizenz.

samQ Report wieder ein Stück besser

Im Laufe der Jahre ist der samQ Report zu einem immer mächtigeren Informationswerkzeug und einem zentralen Sammelpunkt für unterschiedlichste Detailinformationen geworden.

Das neue Release erweitert das Spektrum nun noch weiter. Es ist jetzt möglich in der Liste unter „Nutzerlizenz pro System“ per Klick auf den Usernamen direkt in das dazugehörige Verarbeitungsprotokoll zu gelangen. Mit einem Klick auf die Lizenz bekommen Sie nun sofort die Liste der genutzten Transaktionen und Komponenten angezeigt.

Deal mit ZBV

Mit der ZBV hat samQ schon von Anfang an gut harmoniert. Wir haben diese Zusammenarbeit weiter optimiert, so dass samQ jetzt automatisch erkennt, ob eine ZBV vorhanden ist. Die dort vorhandenen User werden dann beim User Read automatisch berücksichtigt. Somit unterscheidet samQ jetzt zwischen organisatorisch notwendigen und wirklich tätigen Usern.

Transaktion zum schnellen Import auszuschließender SAP User

Von Zeit zu Zeit ist es notwendig, einzelne User oder auch ganze Gruppen von der Optimierung auszuschließen. In samQ gab es bisher einen dafür vorgesehenen Customizing-Bereich. Bei vielen Ausschlüssen wurde diese Methode schnell unübersichtlich. Dann sind oft die VOQUZ Experten gefragt gewesen, um per Report solche Einträge automatisch zu realisieren.

Jetzt gibt es eine eigene Transaktion, mit der ganze Excel-Listen mit auszuschließenden Usern in einem Vorgang hochgeladen werden können.

Analyse der Häufigkeit der Nutzung von Transaktionsgruppen

samQ bietet jetzt eine Möglichkeit zur Analyse der Häufigkeit der Nutzung von Lizenzen. Sobald ein User eine Transaktion ausführt, wird ihm die entsprechende Lizenz zugewiesen, die unter Umständen sehr teuer sein kann. Auch wenn der User diese Transaktion nur einmal im halben Jahr nutzt, fällt die teure Lizenz an.

Diese Geringnutzung von Transaktionsgruppen wird jetzt automatisch von samQ ermittelt und wird Ihnen somit transparent angezeigt. Jetzt können Sie entscheiden, ob diese Geringnutzung unterbunden werden kann, um somit auch organisatorisch Lizenzkosten zu senken.

Compliance Report

In dem Augenblick, in dem samQ gestartet wird, ergeben sich enorme Optimierungspotentiale und es zeigt sich, welche User falsch lizenziert sind. Bisher war der samQ Report der zentrale Ort, wo eine generelle Zusammenfassung der Optimierungsergebnisse angezeigt und ausgewertet wurde.

Ein neuer Report bezieht nun den einzelnen User mit ein und zeigt auf, welche Lizenz ein User gerade hat und welche er haben müsste. Dieser Report wird später im Regelbetrieb kaum noch gebraucht, weil samQ eine Falschlizenzierung grundsätzlich verhindert.

Da samQ nun aber auch User aus der Optimierung ausschließen kann, hilft der neue Report Transparenz zu schaffen und aufzuzeigen, wo es gewollte oder ungewollte Regelverstöße oder Überlizenzierungen gibt.

Webservices werden optimiert bewertet – samQ v3.6.2

Der Trend bei der Arbeit mit SAP geht immer mehr in Richtung Fiori oder Webservices. Damit werden die bekannten, früher genutzten Transaktionen oft durch Programmteile aus solchen Quellen ersetzt.

samQ kann diese Daten schon lange sammeln und zur Optimierung heranziehen. Leider kommen mit dem lizenzrelevanten Teil auch sehr viele Daten, die für die Lizenzbildung nicht relevant sind.

Mit dem neuen Release werden die meisten dieser Daten jetzt automatisch bereits beim Sammeln ausgefiltert. Was gefiltert wird ist im Customizing ersichtlich und kann verändert sowie erweitert werden. Das macht samQ wesentlich schlanker.

…und nicht zuletzt…

Wieder sind viele kleine Verbesserungen, Bug-Beseitigungen und Datenbereinigungen durchgeführt worden, die uns selbst aufgefallen sind oder auf Kundenanregung hin entdeckt wurden. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Kunden, die uns helfen, samQ immer ein kleines Stückchen besser zu machen.

Contact us

Send a message

Request a callback

Contact us