Logo Stadt Wiesbaden

City of Wiesbaden - The Path to correct Licensing

City of Wiesbaden - The Path to correct Licensing

VOQUZ Labs: Gab es besondere Herausforderungen/Probleme?

Manfred Laufer: Das angedrohte Audit von SAP war unser Problem. SAP ist uns aber in den Vertragsverhandlungen entgegengekommen, weil ein Wechsel auf SAP S/4HANA® sowieso geplant war. Auch die Einordnung der Einkäufer war eine Herausforderung, die aber schlussendlich erst mit SAP final geklärt wurde.

VOQUZ Labs: Welche Funktionen von samQ nutzen Sie?

Manfred Laufer: Wir nutzen die Zuordnung der richtigen Lizenzen an alle SAP-User. Außerdem nehmen wir den Advisory-Vertrag in Anspruch, um Unterstützung bei den Vertragsverhandlungen mit SAP zu erhalten.

VOQUZ Labs: Was kann samQ, was andere Tools nicht können? Was schätzen Sie esonders an samQ?

Manfred Laufer: Meines Erachtens sind die USPs von samQ die Auswertung der indirekten Nutzung und die SAP S/4HANA® Lizenzierungsszenarien. Diese Ergebnisse konnten wir mit in die Vertragsverhandlungen mit SAP nehmen. Aber auch die Einrichtung zusammen mit Jörgen Brinkmann hat uns viel gebracht. Er kennt sich sehr gut aus und wir konnten viele Punkte mit ihm diskutieren.

VOQUZ Labs: Wie hat sich Ihr Lizenzbedarf durch die Optimierung verändert? 

Manfred Laufer: Mittels samQ konnte bei der Stadt Wiesbaden jedem User seine benötigte Lizenz zugeordnet werden. Da es bereits vor dem Einsatz von samQ klar war, dass nachgeordert werden muss, wurde jetzt das Ergebnis zur Order entsprechend der wirklichen Nutzung optimiert. Als Professional eingeplante User konnten jetzt teilweise als Employee oder Worker im System arbeiten und damit schrumpfte die zu zahlende Summe enorm.

Wir, die Stadt Wiesbaden, sind also mit diesem Ergebnis auf SAP zugegangen, um entsprechend nachzuordern. Anfangs akzeptierte SAP die Order, machte dann aber ein überraschendes Gegenangebot. Sie boten uns die fehlenden Lizenzen als Professional Lizenzen an und gaben dazu einen so hohen Rabatt, dass dieser Kauf auf lange Jahre gesehen kostenneutral mit unserer Anforderung ist.

Ohne samQ hätten wir nie diese optimierte Order auf diesem niedrigen Kostenniveau stellen können. Somit amortisierte sich die Software eigentlich sofort und unterstützt uns jetzt durch die automatisierte Arbeitsweise in allen SAP-Lizenzbereichen. Unser  Arbeitsvolumen in diesem Bereich hat sich um 70% verringert und wir können permanent auf eine automatische Lizenzverteilung vertrauen, die zu jeder Zeit compliant ist.

VOQUZ Labs: Konnte samQ Einsparpotenziale aufdecken?

Manfred Laufer: Ja, allerdings mussten wir auch Lizenzen nachkaufen.

VOQUZ Labs: Hatten Sie bereits eine SAP-Lizenzvermessung seit der Einführung von samQ?

Manfred Laufer: Ja, wir hatten im Januar eine Lizenzvermessung. Dabei gab es keine Befunde, wir sind also compliant.

VOQUZ Labs: Eine letzte Frage, wie sind Ihre Pläne für Ihre weitere SAP-Beziehung? Welche Pläne für zukünftige SAP-Investments haben Sie?

Manfred Laufer: 2020 wollen wir die HANA DB einführen und bis 2025 auf SAP S/4HANA® umsteigen.

VOQUZ Labs: Das freut uns zu hören. Vielen Dank für das Gespräch!

VOQUZ Labs, SAP License, SAP Authorization, SAP Compliance; SAP Lizenz, SAP Berechtigungen, SAP License Management, SAP Lizenzmanagement, SAP License Optimization, SAP Lizenzoptimierung, SAP Licensing, SAP Lizenzierung

download this Success Story or have a look into our other Success Stories

Evaluation by the City of Wiesbaden

Contact us

Send a message

Request a callback

Contact us